Menü

Trinkgeld in Österreich

Zu einer guten Urlaubsvorbereitung gehört es, sich vor Reiseantritt mit den Gepflogenheiten im Gastgeberland vertraut zu machen. Wie viel und wem Sie Trinkgeld Sie in Österreich geben sollten, erfahren Sie an dieser Stelle.

Trinkgeld zahlen: Ungeschriebenes Gesetz im Dienstleistungssektor

Wie in Deutschland gibt es auch in Österreich keine Pflicht, ein Trinkgeld zu zahlen. Dessen ungeachtet ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass im Restaurant, beim Friseur, im Kaffeehaus und dem Taxifahrer ein Extrabonus gezahlt wird. Umgekehrt hat in der Alpenrepublik auch kein Servicemitarbeiter einen Rechtsanspruch auf Trinkgeld. Grundsätzlich bleibt es jedem selber überlassen, in welcher Höhe das sogenannte „Tip“ gezahlt wird. Als Faustregel gilt: Im Restaurant und Taxi sind 5 bis 10 Prozent vom Endpreis angemessen. Servicekräfte in der Hotellerie, wie das Zimmermädchen, erhalten ca. zwei Euro pro Tag und der Kofferträger im Hotel bekommt einen Euro Trinkgeld. Wenn Sie eine Ferienwohnung in Österreich inklusive Roomservice buchen, gelten die gleichen Sätze wie in einem Hotel. Den Sonderbonus übergeben Sie optimalerweise direkt der jeweiligen Servicekraft am Tag der Abreise.

Trinkgeld im Kaffeehaus

Österreich ist stolz auf die lange Kaffeehaus-Tradition. In Wien sind die mondänen Gastronomiebetriebe ein fester Bestandteil der Lebenskultur. Hier hört der Kellner nur auf den Ruf „Herr Ober“ und die stets akkurat gekleidete Bedienung erscheint auch erst nach Aufforderung am Tisch. Zum Mocca gibt es immer ein Glas kostenloses Wasser und auch Gratis-Zeitungen liegen in großer Anzahl in einem Wiener Kaffeehaus aus. Für den Service wird ein entsprechend höheres Trinkgeld erwartet. Zwischen 10 und 20 Prozent sollten Sie einkalkulieren, wenn Sie den Besuch dieser traditionellen Einrichtung planen. Selbst, wenn man nicht mit dem Service zufrieden war, ist es in Österreich verpönt, das Restaurant ohne einen kleinen Extrabonus zu verlassen. Zähneknirschend zahlen die Einheimischen ein Trinkgeld, auch wenn das Essen kalt oder der Kellner unhöflich war.